WORDPRESS & WEBSEITEN
SICHERHEIT

SCHUTZ VOR HACKERN

Ihre Internetseite ist nicht mehr erreichbar oder gibt kryptische Fehlercodes aus? Ihre Domain ist bereits auf einer Blacklist registriert? Sie meinen ein Hack Ihrer Webseite Lohnt sich nicht?

Doch das ist gerade in Bezug auf kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) gleich in zweierlei Hinsicht ein Trugschluss:

Zum einen ist WordPress das meist genutzte System zum Betrieb von Webseiten weltweit und somit oft Hackerangriffen ausgesetzt. Zum anderen sind KMU beliebtes Ziel von Hackern, weil bei ihnen meist sowohl das Personal als auch die Software fehlen, um Angriffe zu erkennen und abzuwehren, nachzuverfolgen und auszuwerten.

Webseiten sind also zu schützen, Sicherheitslücken zu schließen.

SMART SERVICES

WEBSEITE GEHACKT – WAS TUN?

Sollte Ihre Internetseite trotz all der Sicherheitsmaßnahmen doch einmal gehackt werden: Agieren Sie sofort! Verhindern Sie, dass Google Ihre Homepage vom Index nimmt. Denn einmal gestrichen, ist es ein langwieriger Prozess, wieder von Google gerankt zu werden. Auch Ihr Provider kann Sie sperren.

Wenn Sie dabei professionelle Unterstützung brauchen: Ich analysiere die Ursache, entferne Malware und Schadcode, bereinige Ihre Webseite fachmännisch und erweiterte bei Bedarf die Absicherung.

HILFE ANFORDERN

 

ABSICHERUNG MEINER WORDPRESS-WEBSEITE

Was kann ich unternehmen, um meine Internetseite und alles, was daran hängt, vor Hackerangriffen zu schützen? Beachten Sie: Auch das Empfangen und Senden von E-Mails kann betroffen sein!

Angriffe erfolgen meist automatisiert durch Bots und nutzen Schwachstellen aus. Diese können Sie mittels Updates minimieren: Je aktueller die Software, desto mehr Schutz!

Zudem gibt es zahlreiche Sicherheits-Plugins und die Möglichkeit, manuell Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen. Achten Sie auf sichere Passwörter, erstellen Sie Backups.

Es gibt keine 100-prozentige Garantie, um sich vor Hackerangriffen zu schützen, aber viele Handgriffe, um sich zu abzusichern.

FOLGEN VON HACKERANGRIFFEN

Die Liste der Dinge, die passieren können, ist vielfältig. So nutzen Hacker Webseiten, um SPAM-E-Mails in Umlauf zu bringen. Oder sie schleusen ganz unbemerkt Malware, Trojaner oder Viren ein, die plötzlich Sie an die Besucher Ihrer Webseite weitergeben. Die Folge? Google nimmt ihre Webseite vom Index!

Speichern Sie Daten Ihrer Kunden? Haben Sie ein Kontaktformular auf Ihrer Seite? Versenden Sie Newsletter? Betreiben Sie einen Online-Shop? Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist vor allem im Zuge der DSGVO ein sehr sensibles Thema und der Schutz dieser verpflichtend für jeden Webseitenbetreiber.

Menü